Vier disziplinen in der Pole Sports

Wie beim Skaten, Skifahren oder Schwimmen werden auch bei den pole sports zwischen verschiedene Disziplinen unterschieden. Die pole sports gliedert sich in vier Hauptkategorien und dies hauptsächlich bei Wettkämpfen: Pole Sport, Artistic Pole, Para Pole und Ultra Pole. Diese Kategorien wurden von der International Pole Sports Federation (IPSF), dem internationalen Dachverband, definiert.

Studios unterrichten diese Disziplinen hauptsächlich für Praktizierende die Spass und sportliche Betätigung suchen. Die Ausübung der pole sports auf hohem Niveau, mit dem Ziel an nationalen und internationalen Wettkämpfen teilzunehmen, gewinnt in unserem Land dennoch immer mehr an Aufmerksamkeit.

DIE UNTERTEILUNGEN BEI WETTKÄMPFEN

Pole sports Wettkämpfe basieren vor allem auf sportlichen Leistungen und der Umsetzung besonders anspruchsvoller technischer Elemente. Sie werden nach einem “ Points of Code “ beurteilt und geregelt, der nach olympischen Standards für andere Sportarten wie Gymnastik, Tauchen oder Eiskunstlauf erstellt wurde.

Dieser emblematische Aspekt der Disziplin entwickelt sich unter strikter Einhaltung der Standards des GAISF (Global Association for International Sports Federation) und des International Olympic Committee (IOC)

Artistic Pole ist dem Pole Sports sehr ähnlich. Sie fördert jedoch den künstlerischen und kreativen Ausdruck, indem musikalische Interpretation, Choreographie und Bühnenpräsenz gefördert wird. Gemessen nach den Regeln der “Freestyle Pole Series” entspricht auch diese Disziplin den GAISF und CIO- Standards.

Ultra Pole verkörpert die explosive und spektakuläre Version der Disziplin. Die Wettkämpfe finden in Form von “Tanz battles ”statt. Zwei Konkurrenten treten gegeneinander an und zeigen ihre Originalität, akrobatischen Fähigkeiten und Kreativität. Sie ziehen das Publikum mit ein und laden sie ein sie zu ermutigen. Das Ultra Pole wird nach Regeln der “ Freestyle Pole Series” gemessen und oft nehmen kreative Athleten an diesen Wettkampf statt. Sie präsentieren neue und exklusive Tricks und Kombinationen.

Die letzte Disziplin, die im Wettkampf eingeführt wird ist der Para Pole. Der ist für alle Athleten mit einer Behinderung bestimmt. Gemessen und geregelt nach dem gleichen ”Points Code” wie im Pole Sports ist die Disziplin nach dem Klassifizierungssystem des Internationalen Paralympic Committee (IPC) organisiert. Im Parasport werden die Athleten nach ihrem grad der Einschränkung und der Art der Behinderung eingeteilt , um sicherzustellen dass die Athleten mit der geringere Behinderungen keine Vorteilen haben.